• Eine Mütze, tausend Geschichten. Ob Cousteau Mütze, genannt nach dem weltweit bekannten französischen Pionier der Meeresforschung, Jacques-Yves Cousteau, der immer die rote Mütze aufhatte; oder erinnernd an starke Männer auf hoher See – diese Mütze hat die Welt gesehen. Grund genug, dass wir Füchse uns auch eines dieser Teile zulegen. Ob Winter, Frühjahr oder Sommer - ja man kann Wolle auch das ganze Jahr tragen. Und zwar dann, wenn du Wärme auf den Lauschern brauchst. Sei es die steife Brise am Meer oder die kühle Abendluft am Lagerfeuer. Unsere Troyer-Cousteau Beanies sind das MUST-HAVE für Alle, die wert auf eine stylische Kopfbedeckung legen. PS: Das Label besteht aus recyceltem Leder.

     

     

    Woher stammt die Wolle?
    Die Schurwolle stammt vom Tiroler Bergschaf, ist verantwortungsvoll und OHNE TIERLEID gewonnen und in unserer Strickrei in Deutschland verarbeitet. Unsere Farben sind: anthrazit, olive, rot und marine.

     

     

    • Wir von VEROIKON sind gegen die sorglose Verwendung von Chemikalien, den verantwortungslosen Umgang mit der Natur und gegen menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Daher bestehen alle unsere Textilien zu 100 % aus kontrolliert biologischem Anbau. Sie sind frei von belastenden Pestiziden und Chemikalien sowie fair produziert und bezahlt.

       

    • Rohstoffe aus Bioanbau

      Alle VEROIKON Produkte bestehen zu 100% aus kontrolliert biologischem Anbau.

    Troyer Mütze Seebär

    34,99 €Preis
    Farbe
    • Eure Mütze hat eine durchzechte Nacht erlebt? Hängt oder legt sie einen Tag lang an die frische Luft (bitte unter Dach) und schon ist sie wie neu :)

    Once upon a time in a far far universe a king saw a flower with a beauty so powerful that the sun itself, which has seen so much, was astonished whenever it shines on the flower. When the flower lost it's blossoms, some flew to the ground and transformed into the most beautiful clothes and accessoires. This was the beginning of VEROIKON & ECOSTORIES, two design oriented sustainable fashion brands from south Germany.

    © 2020 by Ecostories.